Sonntag, 12. Oktober 2014

Event: FoodBloggerCamp Berlin


Ich bin spät dran. Alle anderen Teilnehmer haben ihren Beitrag schon am letzten Wochenende veröffentlicht. Aber ich wollte mich auch nicht hetzten - erstmal alles sacken und wirken lassen. Und immer mit der Ruhe.
Über ein Wochenende in Berlin freue ich mich immer. Und ich nutze auch gerne jede Gelegenheit, die sich mir bietet. Wenn sich keine bietet, dann suche ich mir welche. Mein letzter Aufenthalt war zur Fashion Week, diesmal war es das FoodBloggerCamp - ein Barcamp.





Mein erstes BarCamp also. Und ich bin begeistert. Ich mag das Konzept: Alles kann, nichts muss. Jeder, der eine Session anbieten wollte (zum Essen, Kochen, technischen Themen), konnte das tun. Aber keiner musste irgendwas. Weder Sessions halten, noch zu Sessions gehen. Alles ganz offen und frei. Parallel fanden immer mindestens vier oder fünf Sessions zu unterschiedlichen Themen statt - da steht man auch schon mal vor dem Problem, dass man am liebsten mehrere Themen gleichzeitig hören würde. Ich habe mich für eine ausgeglichene Mischung aus praktischen Food-Sessions, theoretischen Diskussionen und technischer Aufschlauung entschieden. Dazwischen mit vielen netten Menschen geplaudert - für mich eine wunderbare und perfekte Mischung.

Eins steht für mich fest: Ich fahre nach Reutlingen zum nächsten FoodBloggerCamp. Und dann werde ich auch dran denken, dass es sinnvoll wäre Fotos zu machen, wenn ich später drüber Bloggen will. Hab ich im Eifer des Gefechts fast völlig vergessen. Daher gibt es keine Fotos von der wunderbaren veganen Frühstücks-Vorbereitungs-Session mit Lina von Mandelmilch & Cashewmus. Aber ihre Rezepte werden es sicherlich noch (in leicht abgewandelter Form) auf den Blog schaffen - das vegane Pesto habt ihr ja gestern schon gesehen.

Auch von der sicherlich sehr leckeren Süßkartoffel-Mango-Suppe, die ich mit Lina, Claudia und Mari vorbereitet habe, gibt es keine Fotos - die findet ihr aber (zusammen mit dem vollständigen Rezept) bei Claudia.






Aber die Pilze von Pilzpaket, die habe ich fotografiert. Weil ich sie so schön fand. Jetzt bin ich gespannt, ob es auch die beiden Pakete, die ich in unserer Küche am züchten bin, so schön werden. Ich hoffe es sehr und freue mich schon heute auf viele leckere Pilz-Rezepte, die ich ausprobieren kann.

Die theoretischen Session (Monetarisierung, Sponsoren, Bildersuche im Internet, SEO,....) haben sich für mich mindestens genau so sehr rentiert, wie die praktischen: Man nimmt doch immer wieder die ein oder andere neue Anregung mit. Außerdem ist es schön und spannend, sich mit anderen Bloggern auszutauschen, zu plaudern und zu vernetzten. Und wenn man sich dann noch ein Taxi mit dem Kuchenbäcker Tobias teilen kann und doch noch pünktlich zum Flieger kommt, dann ist das ein schöner Abschluss für ein wunderbares Wochenend-Treffen im Leben 1.0...!

Lieber Jan, liebe Mella...nochmal vielen Dank für eure wunderbare Organisation im Vorfeld und vor Ort. Vielen Dank für einen kleinen Rewe, eine tolle und prall gefüllte Goodie Bag, Wlan, jede Menge Essen und Verpflegung....Danke für ein tolles Gesamtpaket - das natürlich ohne die Sponsoren so nicht möglich gewesen wäre. Ich bin jedenfalls begeistert - und komme nach Reutlingen. Ich wollte mich sogar schon mal anmelden (der frühe Vogel und so....) aber die Anmeldung ist noch nicht geöffnet. Nichts desto trotz: Ich steh in den Startlöchern.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...